flore.nz

Ein Untertitel, der mich treffend beschreibt. Unbedingt vor Livegang austauschen

Liedgut X

People under the Stairs - Bevor Harry mit Hogwarts durchgestartet ist, hat er sich im Hip Hop versucht

Schon wieder zwei Monate her seit meinen letzten Favorite Track Roundup mit Cringe [1] Kategorie Namen. Dieses mal mit einem X [2] am Ende. In Filmen, Serien und Spielen ist das X am Ende eines Titels immer ein Zeichen für das Extreme und Next Generation und das Unbekannte. Hier aber nicht. More of the same. Alter Hip Hop, alter Punk, alter Soul/Funk, Drumbreaks und Lucy Liu. ... Moment mal - die Lucy Liu? Ja!

Aber dass ist schon okay so. Ist ja kein Release Radar.

Ausserdem hat dieses "X im Titel" Geschichte sowieso größtenteils in den 90ern stattgefunden [3], und die meiste hier vorgestellte Musik kommt oder hat seinen Ursprung genau in diesem Zeitraum.

Bis zum nächsten Mal! [4]


  1. LiedGut, irgendwie klingt es einfach zu sehr Try Hard ↩︎

  2. Ich bin bald soweit bei römischen Zahlen dass ich die nächsten bald google muss. Mir gehen die Friday the 13th, Rocky, Final Fantasy Teile aus an denen ich mich orientieren kann. ↩︎

  3. Auch beliebt damals: Das Wort Euro vor oder eine 2000 danach anhängen.* Euro LiedGut 2000*. ↩︎

  4. Kann eine Weile dauern, habe den nächsten Teil des Stormlight Archive angefangen. Und diese Bücher sind halt mal unglaublich lang. Und - Spoiler - halt auch ziemlich gut. Bin jetzt Fantasy Florenz, fürchte ich. ↩︎

Sydney Fíka, Chrizzo, Ol‘ Dirty T-Shirt - Rillenliebe

Vor einigen Wochen war ich auf einem Retrogott Konzert. Der Support am Abend war dann Chrizzo (Mit und Ol Dirty T-Shirt) vom Bremer Bunkerbeats. Kannte ich zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht, hat mir dann aber sehr gut gefallen. So gut sogar, dass ich ihm dies auch direkt per Insta [1] mitgeteilt habe und wir nach etwas Schnack noch gelegentlich zu Vinylkäufen gratulieren.

Die Platte habe ich direkt bei HHV bestellt, aber hier hat es Hermes dann zum ersten Mal geschafft eine Platte zu verlieren [2].

Eine eidesstattliche Erklärung später die Platte halt nochmal direkt bei Bandcamp geordert und hier kam dann der gute Herr Chrizzo auch mehr oder weniger gleich direkt vorbei und hat sie persönlich vorbeigebracht. Inklusive guten Gespräch zwischen Tür und Angel [3] 😅

Das alleine ist schon eine Würdigung hier wert. Dazu ist die Platte auch noch gut. Also kauft Platten von Chrizzo. Jetzt.


  1. Ich finde es immer noch bemerkenswert und gleichzeitig gruselig wie sehr Insta in jedermanns Privatleben droppt. Tröstlich dass es bei Facebook auch mal so war und ich hier gerne die Vergangenheitsform verwende. ↩︎

  2. Ich weiss nicht wer dieser Herr/Frau Haustür wohnt, aber er/sie hat jetzt wohl eine Vinyllieferung angenommen. Have Fun, Dudeette*. ↩︎

  3. Ey echt, Mann, hättest dich ruhig setzen können und hätte dir n Kaffee gemacht. Gutes Gespräch!. ↩︎

Genre: Hip Hop, Deutschrap
Auf Spotify Auf YouTube Alle Plattformen

Odetta - Hit or Miss

"Ok?"
"Ok!"
unglaublich guter Drumbreak geht ab

Genre: Soul, Funk
Auf Spotify Auf YouTube Alle Plattformen

Fugees - Vocab

Weiter gehts mit altem Hip Hop. Und zwar Vocab von Fugees. Während die Band eigentlich eher für The Score bekannt ist, ist Blunted by Reality immer etwas untergegangen. Schade, denn es ist ein unglaublich gutes Album und ich weiss auch nicht wieso ich immer wieder vergesse was für ein guter MC Lauryn Hill ist.

Genre: Hip Hop
Auf Spotify Auf YouTube Alle Plattformen

NOFX - The Decline

Kaum zu glauben dass die 18minütige Punk Oper des (Skate) Punk-Rock Urgesteins von NoFX einfach schon 23 Jahre alt ist. Vor einigen Wochen ist dieser Track wieder in meine Daily Rotation gekommen und freue mich immer etwas wenn der Track beginnt. Ich weiss noch dass ich damals beim ersten Hören verwirrt war, der Sound ist eindeutig NoFX, aber gleichzeitig war er anders. Etwas polierter und vielschichtiger. Und wenn man im Track rumskippt, merkt man dass es nicht wirklich "ein Song" ist, sondern einfach ein kurzes Album ohne Pause mit sehr guten Übergängen. Aber das ist nicht schlimm. The Decline ist das Magnum Opus von NoFX.

Fun Facts die ich zufällig auf Reddit las, die nicht unbedingt stimmen müssen:

  • Auf einem Festival hieß es, dass nur noch Zeit für einen letzten Song war. Die Band spielte The Decline und musste nach 15 Minuten von der Bühne entfernt werden.
  • Bei einem Konzert soll Gitarrist El Hefe krankheitsbedingt nicht in der Lage gewesen sein die Endtrompeten des Songs zu spielen. Spontan (sehr wahrscheinlich so geplant() sind wohl die anwesenden Mad Caddies auf die Bühne gekommen und haben genau diesen Part übernommen.

Und - hier die Version mit Orchester, viel Gänsehaut und Frontmann Fat Mike in einem roten Kleid:

Genre: Skatepunk, Funpunk, Punkrock, ... so NOFX halt
Auf Spotify Auf YouTube Alle Plattformen

Nas - N.Y. State of Mind

Vor einigen Wochen fragte ich jemanden nach "All Time Favorites" - also Songs die man immer hören kann und nie langweilig werden. Diese Person hat mir einige Songtitel genannt, ohne Interpreten mitzugeben. Ja, ich war auch verwirrt. Jedenfalls einige Titel dann rausgesucht und unter anderem war "New York State of Mind" auf der Liste. Gemeint war dieser Song von Billy Joel. Gefunden habe ich N.Y. State of Mind von Nas.
Ja, ich wusste schon dass dieser Song nicht gemeint ist, aber hängen geblieben ist er trotzdem mehr. Sorry Billy.

Genre: Hip Hop
Auf Spotify Auf YouTube Alle Plattformen

Kathy McCarthy - Rocketship

Manchmal weiss ich nicht ob Dinge und Musikgeschichte die ich lerne Allgemeinwissen ist, oder ob ich gerade was richtig undergroundiges gefunden habe. Jedenfalls gefiel mir dieser Track von Kathy McCarthy halt richtig gut und scheinbar ist es (genau wie das ganze zugehörige Album) eine Neuinterpretation eines Albums von Daniel Johnston. Ein Outsider Künstler der scheinbar eine Inspiration von vielen war, u.a. auch Kurt Cobain. Gleichzeitig ist es für mich einfach nicht hörbar - siehe die Original Version von Rocket Ship.

Wie dem auch sei - Kathys Rocket Ship hat einen unglaublich guten Flow und ich liebe den Drumbreak!

Auf Spotify Auf YouTube Alle Plattformen

The Bullitts, Jay Electronica, Lucy Liu - Close your eyes

Irgendwie Soundtrack Musik, mit Spoken Words von Lucy Liu- ja genau die - und Rap Part von Jay Electronica. Der "he made me... believe again" am Anfang hat mich schon überzeugt.

Genre: Soundtrack Hip Hop - oder so
Auf Spotify Auf YouTube Alle Plattformen

Nils Wülker feat. Marteria - Change

Ehrlich, ich hab noch nie einen ganzen Marteria Song angehört. Und dieses Feature mit ihm war mein erster Berührungspunkt. Aber sein Rap Part in der Mitte hat so ein bisschen "Hey, Moment, der Song handelt von mir" (Nein, tut er nicht, aber ich wünschte es wäre so, weil die Vibes stimmen) und sind gleichzeitig nur ein kleiner Teil des Songs. Im Mittelpunkt steht Wülker's Trompete. Und die alleine trägt den Song schon.

Genre: Trompeten Chillen mit Marteria
Auf Spotify Auf YouTube Alle Plattformen

People under the Stairs - Acid Raindrops

Und nochmal alter Hip Hop, nochmal ein Klassiker. People Under The Stairs von 2002. Habe mir offensichtlich auch direkt die dazugehörige Platte geholt.

Da ich über den Song garnicht soviel zu erzählen habe: Ich möchte nochmal erwähnen, dass ich bis vor gut zwei Jahren mich kaum mit Hip Hop beschäftigt habe, es inzwischen aber nicht mehr aus meinen Alltag wegzudenken ist. Dies liegt daran dass ich bis dahin nur mit sehr unterdurchschnittlichen Cringe Deutsch-Gangster-Rap konfrontiert wurde. Und dann ist man auf einmal in der 90er Jahre US-Hip Hop Bubble und denkt "Shit, ich hab viel nachzuholen".
Inzwischen habe ich auch ein paar gute deutschsprachige HipHop Acts gelernt und auch in der deutschsprachigen Hip Hop Geschichte gab es echte Perlen, aber man merkt dass der US Hip Hop eine viel längere Geschichte hat, viel mehr Einflüsse und einfach immer ein paar Schritte weiter war.
Was will ich damit sagen? Eigentlich nicht viel. Nur Random Gedanken, weil ich jetzt nichts sonderlich gedanklich-interessantes zu Acid Raindrops gefunden habe.

Genre: Hip Hop
Auf Spotify Auf YouTube Alle Plattformen

Alle Songs finden sich auch in meiner Spotify Playlist.