Florenz Heldermann
"I, I will be king. And you, you will be queen. Though nothing will drive them away. We can beat them, just for one day. We can be Heroes, just for one day."

Wer ich bin und was sonst noch so wichtig ist - werde ich auf dieser Seite auch nicht beantworten können.

About

83er Jahrgang, Frontend Entwickler, Wahl-Bremer mit Wurzeln im Emsland. Privat ganz nett

Ist die Antwort auf die Frage "Wie beschreibst du dich so langweilig wie möglich?". Dann wäre das ja geklärt.

Geht natürlich auch anders. Ich könnte was in dritter Person schreiben, sowas wie "Florenz ist ein Software Entwickler aus Bremen. Wenn er nicht gerade liest oder Leute mit seinen aktuellen Lieblingssong bereichert, macht er .... blah blah diesdas, wahnsinnig toller Typ". Ja. Sowas ist schlimm. Sowas zu schreiben ist schlimm und sowas zu lesen ist auch schlimm, vor allem wenn man weiss dass diese Person den Text über sich selber geschrieben hat. Ziemlich peinlich.

Also - ist das vom Tisch. Was geht sonst noch? Irgendwas mit Emojis? Am besten eine lange Aneinanderkettung von Emojis in die dann jeder seinen Sinn selber reininterpretieren kann? Sowas: 🤓🚲🥯🍻☕️🚴🏻‍♂️🎹🎧🎤🎮📷🛏? Ja. Ne auch doof, nicht?

Tja. Keine Ahnung. Vielleicht sollte ich auch auch aufhören mich durch meinen Job oder meine Hobbies zu identifizieren. Dafür gibt es Xing, LinkedIn und Tinder. Vielleicht sollten wir als Gesellschaft lernen Individuen nicht als Konsument oder Factsheet zu sehen, sondern einfach das beschreiben was uns ausmacht.

Dazu hab ich jetzt allerdings auch keine Lust. Also versuch ich es doch einfach nur mit dem ersten Satz. Hier noch ein obligatorisches, komplett veraltetes Foto. Genauer: Ein Foto von einem Foto. Von dem einen Mal als ich zu einer Safari Themenparty eingeladen worden bin. Danach wurde ich nicht mehr zu Themenparties eingeladen.

16229158_229033240892271_598471815450329088_n.jpeg